50 Jahre Leichtathletik in Pliezhausen

Die Pliezhäuser Leichtathletik feiert 2020 ihr 50-jähriges Jubiläum. An dieser Stelle werden einige der besonderen Momente, Ereignisse und Erfolge seit der Gründung 1970 in kurzen Schlaglichtern vorgestellt. Getreu dem Motto "50 Jahre - 50 Geschichten". Hier gibt es eine Übersicht über alle Anekdoten, die bisher erschienen sind.

1975: Zehnkampf-Länderkampf mit späterem Weltrekordhalter (6/50)

Erstellt von ft |

Pliezhausen richtet den Zehnkampf-Länderkampf zwischen Deutschland und Rumänien aus. Der spätere Weltrekordler Guido Kratschmer erzielt dabei...

Weiterlesen

1975: Weitsprungmeisterin mit europäischer Junioren-Bestzeit im Hürdenlauf (5/50)

Erstellt von ft |

Heidelinde Xalter wird mit 6,36 Metern im Weitsprung Deutsche Jugendmeisterin. Darüber hinaus nimmt das Pliezhäuser Ausnahmetalent an den...

Weiterlesen

1972: „Jugend trainiert für Olympia“ Premiere (4/50)

Erstellt von ft |

Das Kreisfinale „Jugend trainiert für Olympia – Leichtathletik“ findet in diesem Jahr erstmals in Pliezhausen statt. Es entwickelt sich bis heute zu...

Weiterlesen

1972: Pliezhausen erhält eine Kunststoffbahn (3/50)

Erstellt von ft |

Der Bau einer Tartanbahn im Schönbuchstadion bringt der Leichtathletik in Pliezhausen einen enormen Aufschwung. Es ist erst die vierte Anlage dieser...

Weiterlesen

1971: Umbenennung in LG Schönbuch (2/50)

Erstellt von ft |

Die LG Pliezhausen-Pfrondorf wird umbenannt in LG Schönbuch. Die ersten Erfolge der LG lassen nicht lange auf sich warten: fünf württembergische...

Weiterlesen

1970: Gründung der LG Pliezhausen-Pfrondorf (1/50)

Erstellt von ft |

Die Leichtathletikabteilungen des TSV Pliezhausen und des SV Pfrondorf gründen am 20. Januar die LG Pliezhausen-Pfrondorf. Es ist die Geburtsstunde...

Weiterlesen