LVP-Nachwuchs mit starken Leistungen im Drei- bzw. Vierkampf

U12 Wettkampf in Geislingen (19.09.2020)

Erstellt von ft | |   Wettkampf!

Am ersten Wochenende nach dem Schulstart fanden sich 3 Mädchen und 4 Jungen aus der U12 zum Wettkampf (Dreikampf und Vierkampf) in Geislingen bei Balingen ein. Bei herrlichem Spätsommerwetter und besten Bedingungen lieferte der LVP-Nachwuchs wieder einmal ausgezeichnete Leistungen ab.

Emil Veit gelang mit 8,16 Sek. die schnellste 50 Meter-Zeit unserer Jungs. Im Weitsprung näherte er sich mit 3,87 Metern der 4 Meter-Marke und ließ dann noch 31 Meter mit dem Schlagball folgen, so dass er mit 962 Punkten ein prima Dreikampfergebnis einfahren konnte.

Bei den Mädchen, die allesamt dem jüngeren Jahrgang angehören, zeigte sich Alina Voss nach 9,22 Sek. über 50 Meter und 3,22 Metern im Weitsprung im Weitwurf technisch klar verbessert und erzielte 21 Meter. 896 Punkte war dann ihr Endstand im Dreikampf.

Beim Vierkampf des Jahrgangs 2009 lieferten sich Jannes Kuhn und Felix Krauth einen spannenden Zweikampf, bei dem Felix jeweils knapp die Nase vorn hatte. Über 50 Meter hieß es 8,17 bzw. 8,28 Sek., im Weitsprung 4,11 bzw. 4,09 Meter, beim Schlagballwurf 42 bzw. 38 Meter und im abschließenden Hochsprung 1,24 bzw. 1,20 Meter. In der Schlussabrechnung lag somit Felix mit 1411 Punkten vor Jannes mit 1346 Punkten.

Bei Linus Kuhn, Jahrgang 2010, wechselten sich Licht und Schatten ab. Einem ordentlichen 50 Meter-Lauf in 9,28 Sek. folgten eine persönliche Bestleistung im Weitsprung mit 3,11 Metern und eine solide 23 Meter-Leistung im Ballwurf. Beim Hochsprung, wo er beim letzten Wettkampf sensationell 1,20 Meter übersprungen hatte, blieb er dieses Mal bereits bei 1,04 Meter hängen. Mit 1009 Zählern übertraf er knapp die 1000 Punkte-Marke.

Anastasia Fuchs und Jil Unrath traten bei den Mädchen im Vierkampf an. Zum Auftakt im Weitsprung gelangen Anastasia gute 3,67 Meter, Jil landete bei 3,76 Metern in der Sprunggrube. Anschließend lief Anastasia die 50 Meter in 8,68 Sek.; Jil erzielte die beste Leistung aller Mädchen und unterbot erneut mit 7,96 Sek. die 8-Sekunden-Marke. Anastasia ließ beim Schlagballwurf gute 22,50 Meter folgen. Jil gelang erneut eine super Wurfserie. Alle 3 Würfe lagen jenseits der 30 Meter, der beste bei 35 Meter. Während Anastasia beim Hochsprung mit 1,08 Metern unter Wert geschlagen wurde und drei Mal denkbar knapp an 1,12 Metern scheiterte, übersprang Jil zum zweiten Mal die 1,20 Meter. Am Ende standen 1259 Punkte bei Anastasia und 1565 Punkte bei Jil als Endresultat fest.

Zurück