Quali-Flut in Hechingen – Franziska Knecht springt 1,50m hoch

Mehrkampfmeeting in Hechingen 1. Tag (18.07.2020)

Erstellt von ft | |   Wettkampf!

Am ersten Tag des 7-Kampfes im Rahmen des TECHMASTER Mehrkampfmeetings der LG Steinlach Zollern in Hechingen holten sich die U16-Mädels des LVP in fast jeder Disziplin eine Quali für die Württembergischen Meisterschaften – die wie man jetzt weiß im September stattfinden werden. Den Anfang machten über 100 Meter Luisa Votteler und Katja Wildgruber, die sich im selben Lauf gegenseitig pushten und für die die Uhr bei 13,67 Sek. (Luisa) und 13,69 Sek. (Katja) stehen blieb. Für Luisa - die die Quali schon letzte Woche in Tübingen eingetütet hatte - eine deutliche Steigerung und für Katja in ihrem ersten 100 Meter-Sprint eine ausgezeichnete Zeit und die Quali für die Landesmeisterschaften.

Für Valentina Zügner war es dann im Weitsprung soweit: Mit einer Punktlandung auf die geforderte Norm von 4,70 Meter qualifizierte auch sie sich für die „Württembergischen“. Dabei verschenkte sie am Brett noch gute 20 Zentimeter – es ist also noch etwas drin. Nur im anschließenden Kugelstoßen gab es an diesem Tag keine Norm für die LV-Mädels – am besten schlug sich hier Lina Blumenstock mit 8,01 Metern.

Die Krönung folgte dann durch Franziska Knecht zum Ende des ersten Tages beim Hochsprung: Franzi segelte ohne einen Fehlversuch bis 1,46 Meter und konnte die dann aufliegenden 1,50 Meter im dritten Versuch auch noch überwinden – eine Steigerung um satte 10 Zentimeter und die lockere Quali für die Landesmeisterschaften (1,45 Meter). Mit dieser Höhe belegt Franzi derzeit den vierten Rang in der Bestenliste des WLV.

Weitere Chancen auf Qualis bieten sich gleich am Sonntag, wo laut Trainer Philipp Schneider vor allem über die Hürden etwas möglich sein müsste – und natürlich in der Gesamtwertung des 7-Kampfes.

Zurück
Franziska Knecht meistert 1,50 Meter im Hochsprung